Sie sind hier: Startseite > "für heute" - Ausgaben in diesem Monat > Januar 2017

Auf diese »für heute« - Themen können Sie sich freuen!

Februar

  • Warum ich glaube (Martin Wörz)
  • Glücklich älter werden (Ralf Würtz)
  • Warum das Leben unberechenbar ist (Matthias Kiemle)
  • Gott spricht mit uns (Rouven Bürkle)


        »für heute« - Ausgaben im Januar 2017

        Mit Gott neu anfangen
        (Gerrit Mathis)

        Ich mache mir keinen Stress mehr. Wenn das neue Jahr kommt, fragt alle Welt einen ständig: »Und? Welche Vorsätze hast du dir fürs neue Jahr gemacht?« Selbst wenn alle Welt einen nicht fragt, fragt man sich das von selbst: Was will ich im neuen Jahr anders machen? Was will ich erreichen? Was will ich anfangen oder endlich aufhören? Klassikerfragen sind das und ihre Antworten sind meistens genauso klassisch: »Mehr Sport.« »Öfter ins Fitnessstudio oder Joggen gehen.« »Mehr auf meine Gesundheit achten.« »Mit dem Rauchen aufhören. Oder wenigstens weniger rauchen.« »Mehr Zeit für Freunde und Familie.« »Weniger Stress im Beruf.« Oder es kommen die bekannten Karrierewünsche nach Aufstieg und mehr Verdienst. Unterm Strich zielen sie alle auf das Gleiche ab: Ich will es im nächsten Jahr besser machen, um es besser zu haben.

        Sie wollen mehr lesen? undefinedHier geht's zum Abo.

        Wo deine Angst gut aufgehoben ist
        (Katrin Schneidenbach)

        Letztes Wochenende hat sie mich wieder überfallen, die Angst. Ein Gast, ein gebürtiger Kongolese, hatte sich für Freitag angekündigt. Doch er kam nicht bei mir an. Kein Lebenszeichen das ganze Wochenende lang. In mir stieg die Angst. Ich dachte: »Wo steckt er bloß? Es wird hoffentlich nichts passiert sein.« Ich machte mir Sorgen. Vielleicht wurde er angepöbelt oder schlimmeres. Die Angst wurde immer größer.

        Sie wollen mehr lesen? undefinedHier geht's zum Abo.

        Was Martin Luther uns heute zu sagen hat
        (Frank Mader)

        31. Oktober. In meinem Kalender steht »Reformationstag«. Darüber ein Sternchen *. Die Erklärung liest sich so: »Gesetzlicher Feiertag in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen (mit überwiegend evangelischer Bevölkerung).« Im Jahr 2017 allerdings kommt es anders. Wenn im Jahr 2017 zum 500. Mal des Beginns von Luthers Reformation erinnert wird, ist der 31. Oktober einmalig ein gesamtdeutscher gesetzlicher Feiertag. Dazu haben alle Bundesländer, in denen der Reformationstag normalerweise kein Feiertag ist, eine Ausnahme gemacht. So dürfen sich alle über einen arbeitsfreien Dienstag freuen. Ein wahrlich seltener Vorgang. Länderparlamente legen einen neuen Feiertag fest.

        Sie wollen mehr lesen? undefinedHier geht's zum Abo.

        Höher, schneller, weiter
        (Markus Baum)

        Der Knirps am Strand von Amrum kann vielleicht seit ein paar Monaten stehen, seit ein paar Wochen frei laufen. Ganz sicher sieht das noch nicht aus, und so halte ich die Luft an: Kann sich der kleine Erdenbürger auf seinen kurzen Beinchen halten, oder liegt er im nächsten Augenblick auf der Nase? – Keine Minute später hat der tapfere Zwerg den Holzsteg erklommen, läuft los in Richtung Dünendurchgang und nimmt mit einem Jauchzer Tempo auf. Die Mutter kämpft noch mit der Strandmuschel, und als sie dann endlich »Marvin!« ruft und der etwas massige Vater die Verfolgung aufnimmt, hat der Kleine bereits dreißig Meter Vorsprung und freut sich des Lebens. Der erste Geschwindigkeitsrausch!

        Sie wollen mehr lesen? undefinedHier geht's zum Abo.