Sie sind hier: Startseite > Evangelistische Aktionen mit „für heute” > Archiv > August 2009

für heute

will fragende und suchende Menschen zu einem gelingenden und geborgenen Leben mit Gott einladen. Wie gelangt "für heute" zu den Menschen?

Dazu einige Anregungen:

> Sie lesen "für heute" selbst und geben die Ausgaben an Ihren Nachbarn, Arbeitskollegen oder an Freund/Freundin weiter.

> Sie verschenken zum Geburtstag, zu Weihnachten, zur Hochzeit, zu Jubiläen ... ein Geschenk-Abo.

> Schreiben Sie als Gemeinde ein, zwei, drei ... Mal im Jahr Grüße an die Menschen in der Nachbarschaft Ihrer Kirche. Legen Sie den Grüßen "für heute" bei. Welche Ausgabe dazu am Besten passt, ersehen Sie aus den bisher erschienen.

> Legen Sie "für heute" in Arztpraxen, Krankenhäuser sowie an allen Orten aus, an denen es um Heilung geht. Dort sind Menschen für einen Impuls dankbar und offen.

> Legen Sie ein, zwei, drei ... Ausgaben von "für heute" in den Zeitschriftenständer in der Kirche, um es Gästen als Impuls mitzugeben.

Für Arztpraxen, Krankenhäuser, Seniorenzentren oder Ihr Gemeindezentrum eignet sich hervorragend ein Plexiglas-Display, das extra für "für heute" gemacht wurde. Sie können es über info(at)blessings4you.de oder Fax 0711-83000-50 zu 11,90 € bestellen. Bei Neubestellung von 10 Jahresabonnements von "für heute" erhalten Sie das Display kostenlos dazu.

 

Evangelistische Aktion im August 2009

Evangelistische Aktion mit der "für heute" - Ausgabe von Frank Mader "Orientierung fürs Leben"

Laden Sie im Herbst zu einem „Orientierungsspiel“ in der Gemeinde, in Ihrem Dorf, in der Umgebung Ihrer Kirche ein. Diese Aktion könnte sich an Kinder, Jugendliche, Familien oder einfach an alle wenden.
Und so geht es: Auf einer Karte oder einem Spielplan werden zehn Orte vorgegeben. Diese erreichen die Teilnehmenden durch studieren der Karte oder erfragen von Passanten. An diesen Zielorten ist eine Frage oder Aufgabe zu lösen.
Beispiele für eine solche Aufgabe:
Sind sie im Wald oder auf dem Feld, könnte folgende Fragen eine solche Aufgabe darstellen: Sammelt fünf Blätter und die dazugehörigen Namen der Bäume. Schätzt das Alter eines Baumes. (Vorher informieren) Zettel mit Tierspuren – Welche gehört zu welchem Tier? Schätzt, errechnet die Entfernung zwischen zwei Bäumen? Errechnet die Höhe eines Baums? (Methode bei mir zu erfragen) …
In der Stadt als Umgebung für das Spiel, könnten Fragen zu Plätzen und Straßennamen gestellt werden. Ebenso ließen sich Fragen und Aufgaben von oben (Entfernungen, Baumnamen …) auch in einer Parkanlage durchführen.
Es sollten immer Gruppen mit mindestens drei Personen sein. Möglichst jede Gruppe beginnt mit einem anderen Ort als erstem Ziel. Zeit und richtige Antworten werden von einer Jury bewertet. Nach Getränk und Essen kommt es zur Siegerehrung.
Alle Erwachsenen bekommen zum Schluss eine „für heute“ – Ausgabe von Frank Mader, der in schöner Weise von seiner Orientierung an Jesus Christus erzählt.

Diese evangelistische Idee stammt von Thomas Mozer.