für heute

will fragende und suchende Menschen zu einem gelingenden und geborgenen Leben mit Gott einladen. Wie gelangt "für heute" zu den Menschen?

Dazu einige Anregungen:

> Sie lesen "für heute" selbst und geben die Ausgaben an Ihren Nachbarn, Arbeitskollegen oder an Freund/Freundin weiter.

> Sie verschenken zum Geburtstag, zu Weihnachten, zur Hochzeit, zu Jubiläen ... ein Geschenk-Abo.

> Schreiben Sie als Gemeinde ein, zwei, drei ... Mal im Jahr Grüße an die Menschen in der Nachbarschaft Ihrer Kirche. Legen Sie den Grüßen "für heute" bei. Welche Ausgabe dazu am Besten passt, ersehen Sie aus den bisher erschienen.

> Legen Sie "für heute" in Arztpraxen, Krankenhäuser sowie an allen Orten aus, an denen es um Heilung geht. Dort sind Menschen für einen Impuls dankbar und offen.

> Legen Sie ein, zwei, drei ... Ausgaben von "für heute" in den Zeitschriftenständer in der Kirche, um es Gästen als Impuls mitzugeben.

Evangelistische Aktion mit der Pfingstausgabe von Frank Mader

Die positive Resonanz zur Nachbarschaftsaktion mit der Osterausgabe hat mich ermutigt, Ihnen dasselbe mit der Pfingstausgabe vorzuschlagen:

Schreiben Sie einen Brief zum Pfingstfest an die Nachbarn Ihres Gemeindezentrums oder Ihrer Kirche. Der Artikel von Frank Mader setzt sich in persönlicher und anschaulicher Weise mit der Bedeutung des Pfingstfestes auseinander. Sie können in die "für heute" - Ausgabe einen farbigen Papierstreifen stecken, der oben etwas rausschaut. Darauf wäre zu lesen: Ein gesegnetes Pfingstfest wünscht Ihnen die Gemeinde der Christuskapelle. Wir laden Sie zum Festgottesdienst ... herzlich ein.

 

undefinedHier können Sie die "für heute" - Ausgabe zum Pfingstfest einsehen und herunterladen. Wenn Sie diesem undefinedLink folgen, können Sie die gewünschte Anzahl bestellen und sich zusenden lassen.

 

Thomas Mozer